Allgemeine Funktionen - Logodino

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


Basislizenz: Allgemeine Funktionen

"Irren ist menschlich, und noch menschlicher ist es, einem Computer die Schuld zu geben."
- Unbekannt  


Bedienerhilfe 







Buchhaltungsansschluss, Kostenrechnungsanschluss








Codierhilfe






Druckersteuerung







Echtzeitverarbeitung







Fremdprogramme





Funktionssteuerung







Individualanpassung







Menüsteuerung



Schnittstellen   


Die Betätigung der Taste "Bedienerhilfe" bringt Sie feldbezogen auf die Beschreibung über den Sinn und Zweck des Feldes. Das integrierte Bedienerhilfesystem wurde eigens für TRADESOFT entwickelt und lässt sich auch durch den Bediener verwalten. Im Weiteren verfügt das Hilfesystem über eine Wort-Suchfunktion, Kapiteldirektwahl und Inhaltsverzeichnis. Das Bedienerhilfesystem ist vollumfänglich integriert und kann ausserdem kapitelweise ausgedruckt werden.


Sämtliche Vorgänge von TRADESOFT können zusätzlich zur eigentlichen Buchung des Lagers oder des Umsatzes etc. mit Buchhaltungs- und/oder Kostenrechnungs-Buchungen ergänzt werden. Dabei ist es unerheblich ob ein Artikel verkauft, eingekauft, produziert oder nur umgebucht wird. Selbst Inventurdifferenzen können automatisch in die Buchhaltung einfliessen. Erreicht wird dies mittels Kontierungstabellen, welche dem Artikel, dem Kunden oder der Tätigkeit zugeordnet werden. Je nach Bedarf kann die Kontierung zusätzlich noch abteilungsbezogen definiert werden. Es ist auch möglich nur einen gewissen Teil in die Buchhaltung bzw. Kostenrechnung einfliessen zu lassen.


Viele Eingabefelder haben ihren Ursprung in einer Stammdatenbank. Die Artikelnummer z.B. wird im Artikelstamm geprüft oder der Versandcode im Codestamm. Bei all diesen Feldern kann per Tastendruck die Codierhilfe angefordert werden, welche Ihnen entweder eine Suchmaschine oder eine Auswahlliste mit den gültigen Inhalten anbietet. Bei Datumsfelder wird der integrierte Kalender angezeigt.


Die Druckersteuerung ist dezentral organisiert. Abhängig davon, welche Liste oder welches Formular von wem bzw. von wo angefordert wird, können die Druckparameter individuell definiert werden. Wird vom System keine spezielle Drucksteuerung gefunden, werden für die Druckausgaben die Standardwerte verwendet. Die Steuerung kann somit ausgabe-, benutzer- oder z.B. abteilungsbezogen definiert werden. Vor dem eigentlichen Ausdruck kann die Drucksteuerung noch manuell verändert werden.


Echtzeitverarbeitung bedeutet, dass sämtliche Eingaben und Verarbeitungen sofortige Gültigkeit im gesamten Umfeld erlangen. Ein soeben erfasster Artikel z.B. ist sofort in der gesamten TRADESOFT verfügbar oder eine soeben erfasste Auftragsposition ist sofort in allen Bereichen wie Lagerrückstand oder Auftragsbestand ersichtlich. Ein paar Funktionen, wie z.B. die tägliche Fakturierung, können zwar wenn nötig über Batchläufe oder Stapelläufe verarbeitet werden, es besteht jedoch kein Zwang.


An den neuralgischen Punkten ist TRADESOFT mit variablen Programmstrukturen aufgebaut. Der Anwender kann somit Fremdprogramme in die Applikation einbinden, so, als wären die Fremdprogramme Bestandteil von TRADESOFT. Dabei bleibt TRADESOFT vollumfänglich releasefähig, da lediglich die Eckpunkte der Fremdprogramme per Definition verknüpft werden.


Eine Grundfunktion wie z.B. Artikelstammverwaltung ist in mehrere Unterkomponenten wie Lagerdaten, Preise, Dispositionsdaten etc. unterteilt. Diese Unterkomponenten werden mittels Funktions-Auswahllisten angesteuert. Die Auswahlliste lässt sich durch den Anwender beliebig erweitern und verändern. Damit ist gewährleistet, dass objektbezogen (z.B. Artikel oder Auftrag) sämtliche Funktionen verfügbar sind, welche für die Bearbeitung benötigt werden. Die Auswahllisten sind releasesicher und werden nach einem Releasewechsel wieder hergestellt.


Selbstverständlich können Standardfunktionen von TRADESOFT mit einer Individualanpassung durch uns oder Ihren Softwarelieferanten angepasst, verändert oder erweitert werden. Das Releasekonzept von TRADESOFT erlaubt, dass die gesamte Lösung trotz der Individualanpassungen releasefähig bleibt. Im weiteren werden die Individualanpassungen in allen Bereichen wie z.B. Druckersteuerung, Bedienerhilfe, Codierhilfe, Auswahllisten etc. mittels den verfügbaren Generatoren in die Standardsoftware vollständig eingebunden.


TRADESOFT wird mit einer OS/400 Menüoberfläche bedient. Diese Menüoberfläche kann individuell und releasesicher durch den Anwender angepasst werden.


Umgekehrt funktioniert es ähnlich. Drittapplikationen können Daten in die entsprechenden Schnittstellen abfüllen, welche von TRADESOFT entweder sofort oder zu einem vordefinierten Zeitpunkt abgearbeitet werden. Die Schnittstellen können zudem mit Standardwerten versehen werden, so dass die Datenanlieferung der Drittapplikation vereinfacht wird.



 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü